Deutsch   Deutsch   English   Français
Sie befinden sich hier: News > Hofmann innovativ

Ligna 2017

Viele Innovationen in den Bereichen Sicherheit und Komfort

 

Der mittelfränkische Maschinenbauer nutzt die Ligna um eine Vielzahl an Neuheiten vorzustellen. Diese liegen in den Bereichen Sicherheit, Zeitersparnis, Komfort und Praxisnähe. Beispielhaft hierfür seien genannt:

Sicherheitslichtleiste am Fräsanschlag. Mit dem Start der Frässpindel leuchtet eine LED-Lichtleiste auf. Fräsanschlag der neuesten Generation Typ 2620. Schnellspanner für die Fräsanschlagbacken. Neuerungen an Schaltpult und Funktionsstativ. Neuer Anbautisch mit Einlaufrolle bei der Dickenhobelmaschine. Und vieles mehr ... (Den Pressebericht hierzu finden Sie unter der Rubrik "News" -> Presse).

Alle Neuheiten finden Sie auf der Ligna in Hannover. Halle 12, Stand E 11.

 

 

 

HHW 2016

Die Arbeitsvorbereitung stellt die Fräse ein

 

Bei den Neuheiten zur HHW 2016 hat sich HOFMANN auf die Fräsen mit CNC Steuerung konzentriert. Mit dem neuen QR-Manager wird die Arbeitsvorbereitung an den PC verlegt. Die Programm- und Werkzeugdaten werden erstellt und über einen USB-Stick, ausgestattet mit der neuen Software, an die Maschinensteuerung übertragen. Die Software erstellt auch QR-Codes, die dann ausgedruckt über einen Funkscanner in die Maschinensteuerung eingelesen werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://innovationundhandwerk.de/

 

Die Software der CNC Fräsen erhielt ein Update und ist nun mit vielen praktischen Features ausgestattet welche die Bedienung noch einfacher machen.

Eine weitere Neuheit ist ein mit Luftdüsen ausgestatter Vorschubapparat. Mit diesem wird der Frästisch einfach abgeblasen und somit von Spänen befreit. Der Luftstoß erfolgt per Knopfdruck, die Luftmenge ist durch Regler einstellbar.

 

 

 

"OmniFact" Premiere während Ligna 2015

 

Die neue HOFMANN Langloch-Dübel-Fräsmaschine Typ LB 770 "OmniFact" wurde erstmals während der Ligna gezeigt. Dies in auffälliger Sonderlackierung in "Holzoptik". Aus dem Lateinischen "omni facere", was so viel bedeutet wie "alles können", wurden der Name für den "Alleskönner" kreiert. Die Maschine soll ab Herbst 2015 lieferbar sein und dann in den unterschiedlichsten Ausstattungsoptionen zur Verfügung stehen. Starres oder schwenkbares Bohraggrgat beidseitig 65°. 2 Bohrgeschwindigkeiten, stufenlos oder mit Hochgeschwindigkeitsmotor. Die Bohreinheit ist wechselbar und dann für Dübelbohren oder Mehrspindelbohrköpfe geeignet. Die Verfahrwege wurden gegenüber dem Vorgänger LB 760 vergrößert und die Maschine ist unterfahrbar mit Hubwagen.

Besuchen Sie uns auf der Holz-Handwerk 2014

 

Traditionell gut aufgestellt ist HOFMANN natürlich auch wieder auf der Holz-Handwerk 2014 mit zahlreichen Innovationen vertreten! In der Halle 9 werden Sie uns am Stand 118 finden. Ein Besuch wird sich garantiert lohnen - versprochen!
Getreu dem Slogan „immer eine Idee voraus..." zeigt HOFMANN zur Messe die neue Langloch-Dübel-Fräsmaschine Typ LB 760-ELA entwickelt in Kooperation mit dem Hause Lachner. Diese innovative Maschine ermöglicht das Bohren und Fräsen der Aufnahmenuten für die Weltneuheit "ELA 3D-Dübel" von Lachner. Optionale Dübelleisten für Domino- oder Standarddübel sind mit ein paar Handgriffen gerüstet. Somit ist die Maschine universal einsetzbar. Die Ausstattung umfaßt weiterhin eine stufenlose Drehzahl von 2.500 bis 23.000 U/min. Der Bohrmotor ist von 0° bis 90° schwenkbar von horizontal auf vertikal mit Raststellungen bei 0° -  22,5° - 45,0° - 67,5° - 90,0°.
Aber auch der bewährte Fräsanschlag Typ 2610 wurde weiterentwickelt. "AIR-LOCK" heißt die pneumatische Backenklemmung bei der auch die überwachung bereits inklusive ist.
Die Dickenhobelmaschine Typ D 636 wird auf der Messe mit Vakuumtisch und Vakuumgebläse zu sehen sein. Gerade für die Bearbeitung von Kunststoffen oder dünnen Werkstücken bietet diese Ausstattung Vorteile. Auch ist sie mit der neuen Helix Messerwelle ausgestattet. Bei ihr sorgen vier spiralförmige Messerreihen für gute Schnittqualität und eine sehr geräuscharme Maschine.


Das neue Kraftpaket aus dem Hause HOFMANN die Dickenhobelmaschine Typ D 636

Anläßlich der Ligna in Hannover stellte HOFMANN die neue Dickenhobelmaschine Typ D 636, das Nachfolgemodell zur bewährten D 632 vor. Das neue moderne Design des gesamten Maschinenprogramms findet hier seine Fortführung. Natürlich wurde die Maschine aber auch technisch weiter modernisiert und verbessert. Die Dickentischverstellung erfolgt über ein modernes Bedienpanel mit Tastern für die Verstellung im Eil- oder Schleichgang sowie durch Antippen Verstellung im 1/10 mm Bereich. Optional ist auch eine Positioniersteuerung mit 250 Speicherplätzen möglich. Ein Betriebsstundenzähler ist bereits enthalten. Praktisches Detail, das in der Maschine integrierte Zubehörfach. Bei der Konstruktion wurde wiederum auf den guten Breitennutzungsfaktor von nur 1,7 wert gelegt (umso kleiner der Faktor umso weniger Platzbedarf ist nötig). Ein weiterer Vorteil ist, dass der Absaugstutzen der standardmäßig links sitzt ganz einfach auf rechts umgebaut werden kann, sollten die Gegebenheiten vor Ort das erfordern. Die bewährten Details der Premiummaschinen aus dem Hause Hofmann sind selbstverständlich auch in diesem Modell enthalten. So sorgen zwei Gummiauszugswalzen für satten Durchzug. Der Dickentisch ist neben den vier Hubspindeln zusätzlich vierfach geführt. Zudem ist der Gusstisch feinst gehobelt. Das dadurch entstehende Luftpolster lässt das Werkstück leichter gleiten. Die Walzen sind schwingend gelagert und jede Walze ist separat auf beiden Seiten einstellbar. Größter Wert wurde bei der Entwicklung auch auf das Thema Lärm gelegt, so dass die Maschine über sehr gute Emissionswerte verfügt.


"Wirtschaftlickeit pur" die neue Fräse Typ TFS 1260 

Die neue HOFMANN Tischfräsmaschine Typ TFS 1260 wurde bereits 2012 als Prototyp vorgestellt. Die Resonanz war so gut, dass die Fräse nun in Serienreife gebracht wurde. „Wirtschaftlichkeit pur“ so lautete das Motto für die neue Tischfräse aus dem Hause HOFMANN. Der Schwenkbereich von 110° (beidseitig 55°) bietet völlig neue Möglichkeiten. Das Werkzeugspannsystem Clamp-fix HSK-F63 bedeutet Schnelligkeit. Die stufenlose Drehzahl von 1.500 – 12.000 U/min. macht variabel und mit der CNC-Steuerung über Touchscreen hat sie die neueste Technik.  Eine Fräse bei der Preis/Leistung einfach passt. Selbstverständlich  ist die Maschine aus dem Hause Hofmann 100 % Made in Germany und in der  Hofmann-typischen soliden Bauweise aus Grauguss.


HOFMANN Handlingsystem "HHS"

HOFMANN greift eine weitere Produktsparte auf. Unter dem Logo „HHS“ HOFMANN- Handling –Systeme werden Arbeitstische angeboten. Ergonomische Arbeitsplätze die die Gesundheit der Mitarbeiter fördern sind ein wichtiger Faktor in jedem Unternehmen. Handling-Systeme die die Arbeit erleichtern und natürlich auch beschleunigen werden immer wichtiger. Die Arbeitstische sind „HOFMANN-typisch“, von hoher Qualität und stabil gearbeitet. Zunächst wird ein fahrbarer Scherenhubtisch mit doppelten Scherenmechanismus, unterschiedlichen Arbeitsplatten und Anschlagsystemen vorgestellt. Die Konstruktion aus groß dimensionierten hochwertigen Stahlprofilen gewährt eine hohe Stabilität. Vier kugelgelagerteLenkrollen in  125 mm mit einem Laufring aus Polyurethan sorgen für einen leichten Lauf auch unter Last. Zwei der Lenkrollen sind mit einfach zu bedienenden Bremsen ausgestattet und leisten den sicheren Stand.


Fräse TFS 107 jetzt auch mit stufenloser Drehzahl

 

War unsere "Kleinste" bisher nur mir 4 Drehzahlen lieferbar ist jetzt optional eine stufenlose Drehzahlregulierung möglich. Der frequenzgeregelte 7,5 kW-Motor bietet dabei ein Leistungsspektrum von 1.500 bis 10.000 U/min. Die Verstellung erfolgt in hunderter oder tausender Schritten. Eine variabel einstellbare Geschwindigkeit bietet ein Mehr an Bearbeitungsqualität. Ein weiterer Pluspunkt ist die Zeitersparnis durch den schnellen komfortablen Drehzahlwechsel.


Die HOFMANN-Homepage präsentiert sich in neuem Gewand

 

Es ist soweit - die HOFMANN-Homepage wurde aufwändig umgestaltet und bietet ihnen ab sofort ein Höchstmaß an Information über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Standard-Maschinen im Holzbearbeitungssektor.
 Im Newsbereich finden sie stets einen Überblick über HOFMANN's neueste Innovationen, anstehende Messetermine und Pressemitteilungen zum Download. In der Produktübersicht befindet sich zunächst ein bebilderter Überblick über die Maschintype, ihre Besonderheiten und Details. Hinter dem zweiten "Tab" verbirgt sich die Grundausstattung und die Technischen Informationen und beim Klick auf den dritten "Tab" gelangen sie zu den Ausstattungsoptionen und Downloads. 
Außerdem finden sie im Unternehmensbereich eine Firmenchronik und einen kleinen Überblick über unsere Fertigung. Unter Vertrieb finden sie unsere Handelspartner Deutschland- bzw. Europa-weit! Auf der Startseite ist neben dem Kontaktformular außerdem noch der Partner-Login beheimatet. Die Zugangsdaten dafür bekommen sie direkt über uns und erhalten somit Zugriff auf Downloads wie Bedienungsanleitungen, Ersatzteillisten und Schaltplänen. Eine Überblicksinformation zum Steckenpferd der Firma HOFMANN - dem Thema "Gusseisen" - ist dort ebenfalls zu finden.
Bei einem Klick auf das Firmenlogo unserer Handelspartner gelangen sie automatsisch auf deren website, bei einem Klick auf ein kleines Bild mit Lupensymbol wird dieses inklusive ausführlichem Beschreibungsfeld vergrößert dargestellt. Die Informationen und Bilder werden momentan und auch in Zukunft ständig weiter aktualisiert und so wird sich besonders in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges tun auf unserer Seite - häufiges Vorbeischauen lohnt sich also!


Viel Neues für die HOFMANN Tischfräse Typ TF / TFS 1245

 

Formschönes Design und eine angenehme Farbgestaltung wertet die bewährte Fräse weiter auf. Die massive Gussbauweise der Maschine wurde dabei natürlich beibehalten. Praxisgerechte Details, wie z. B. das in der Maschine integrierte Zubehörfach geben der Maschinen einen spürbaren Mehrwert. Als weitere Neuheit ist die Maschine nun mit moderner Frästechnologie mit einem 5,7“ Touchscreen Bildschirm lieferbar. Diese Maschine ermöglicht perfekt den Einstieg in die CNC Technik. Je nach Typ sind die gesteuerten Achsen Fräshöhe und / oder Fräswinkel. Die Steuerung ist auf bis zu vier Achsen ausbaubar. Sie bietet zudem jeweils 99999 Programm- und Werkzeugspeicherplätze. Sie zeichnet sich durch eine besonders einfache und selbsterklärende Bedienerführung aus. Die Symbole werden dabei textunterstützt dargestellt, wodurch eine intuitive Bedienung erst ermöglicht wird. Zudem gibt es Hinweis- und Informationszeilen und die Struktur der Bedienfelder und die Symbole sind in allen Masken gleich. Die Maschine ist im Standard ausgestattet mit einem leistungsstarken 7,5 kW Antriebsmotor.


HOFMANN Abrichtdickenhobelmaschine Typ AD 515 / 635 - die Weiterentwicklung einer Erfolgsgeschichte

 

Das Nachfolgemodell der bewährten AD 514 / 634 ist ab sofort in modernem Design und neuer Farbgestaltung erhältlich. Das einzigartige Handling - Abrichten und Dickenhobeln ohne Hochklappen der Tische - hat sich dabei natürlich nicht geändert. Die Maschine hat eine neue zentrale, ergonomisch günstige Bedieneinheit bekommen. Für Abrichtarbeiten befindet sich am Bedienplatz ein weiterer Ein- und Ausschalter. Eine weitere Verbesserung ist, dass die Einstellung der Spanabnahme nun selbsthemmend ist. Sie muss daher nicht mehr - wie bisher - geklemmt werden. Auch bei dieser Maschine ist ein Zubehörfach integriert und bringt einen spürbaren Mehrwert für die effiziente Bedienung. Als weitere Neuheit ist die Kombinierte jetzt auch als etwas kostengünstigeres Modell, ohne auf die gewohnte Hofmann Qualität und Präzision verzichten zu müssen, lieferbar. Bei diesem Modell entfällt die Möglichkeit, die Abrichttische aufzuklappen.

Einen Kurzfilm zu den Produkthighlights finden sie hier!


HOFMANN Pointer - jetzt als Universallösung auf allen Materialien

 

Ob in die Steuerung integriert oder als externe Lösung: mit dem neuen HOFMANN Pointer sparen sie wertvolle Zeit und vermessen ihre Werkzeuge schnell und genau...und funktioniert jetzt auf allen Materialien!
Die Nullpunkteinrichtung für Fräsmaschinen, der HOFMANN Pointer, wurde entscheidend verbessert: hat dieser bisher nur auf unbeschichteten metallischen Oberflächen funktioniert, arbeitet er jetzt auch zuverlässig auf allen anderen Materialien. Sobald der Nullpunkt erreicht ist, gibt er sowohl ein optisches als auch akustisches Signal. Ist er in die Steuerung der Maschine integriert, setzt er das Inkremental-Maß der jeweiligen Achse automatisch auf "Null".
Der Pointer ist somit jetzt universell für alle Maschinen, bei denen es um Bestimmung des Nullpunkts geht, einsetzbar - egal, ob HOFMANN oder Fremdfabrikat. Er eignet sich daher auch perfekt zur Nachrüstung an bestehenden Maschinen!